Ü-Eier behäkeln

Bei dem Behäkeln von Ü-Eiern, soll das Überraschungsei möglichst perfekt umhüllt werden. Das kann man am besten erreichen, wenn man das Ü-Ei zum Testen „anzieht“.

Die benötigte Rundenzahl richtet sich nach der verwendeten Wolle und auch danach, wie locker oder fest gehäkelt wird. Deswegen einfach mal das Ü-Ei auch zwischendurch „anziehen“ und schon wissen wir, ob wir noch weitere Runden benötigen oder nicht.

Hier wird dir gezeigt, wie es aussehen soll, wenn ein Ü-Ei behäkelt wird.

Das Oberteil vollständig bedeckt behäkelt

Wenn das Oberteil vollständig bedeckt sein soll, häkeln wir bis zum Rand vom Oberteil.

Das Unterteil vollständig bedeckt behäkelt

Wenn das Unterteil vollständig bedeckt sein soll, häkeln wir bis zum Rand vom Unterteil.

Das Unterteil nicht vollständig bedeckt behäkelt

Wenn das Unterteil nicht vollständig bedeckt sein soll, häkeln wir nicht ganz bis zum Rand vom Unterteiles.

Nach oben scrollen